Angebote:

Klassische Dressur

Biomechanik als Grundlage zur klassischen Dressur bietet eine gute Basis vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen. Das Wissen der alten Meister rundet das Wissen ab um Pferd und Reiter auf ihr gewünschtes Level auszubilden. Sowohl ambitionierte Freizeitreiter als auch Turnierreiter sind herzlich willkommen.

Langer Zügel

Die Königsdisziplin! Das schon in der gerittenen klassischen Dressur gut im L-M Bereich ausgebildete Pferd wird am langen Zügel an der Kruppe geführt und in den versammelten Lektionen vom Boden aus mit den wenigsten Hilfsmitteln ausgebildet. Das Pferd muss hierfür schon sehr ausbalanciert und sehr gesetzt in den Grundgangarten sein, damit man als Ausbilder ruhig nebenher gehen kann.

Doppellonge

Gute Gynastizierung des Pferdes an der Doppellonge ist in Kombination mit Stangen und Cavalettiarbeit ein gutes Rückenstärkendes Training.

Cavaletti Training

Wertvolle Arbeit zum Thema Balance, Körpergefühl, Rhythmus, Ausdauer die Pferd und Reiter schulen.

Sitzschulung/ Franklinbälle/ Reiten aus der Körpermitte

Der Sitz… das Bindeglied zwischen Pferd und Reiter. Ohne einen ausbalancierten Sitz ist kein gesunderhaltenes Reiten möglich und auch keine feine Hilfengebung. Der richtige Sitz schützt vor Stürzen und vor Verletzungen beim Pferd! Mit verschiedenen Methoden aus der Biomechanik und mentalem Training erarbeite ich mit ihnen ein neues Sitzgefühl.

Vorbereitung und Weiterbildung für Trainer

Die Vorbereitung zum Trainer wird im Trainerseminar meist vorrausgesetzt. Was alles dazu gehört von Theorie bis zur Praxis kann in Ruhe erarbeitet werden. Auch zur Erweiterung des Wissens als Trainer biete ich individuelle Angebote.

Working Equitation

Die neue Turnierform, umgesetzte Dressur in der Arbeitsreitweise. Ich biete Unterricht im Stil- und Dressurtrail an. Die meisten Reiter wünschen sich ein Pferd, das ruhig und gelassen auf neue Situationen reagiert und stets kontrollierbar ist. Working Equitation fördert in hohem Maß das gegenseitige Vertrauen und schweißt Mensch und Pferd zusammen. Working Equitation ist lebendige Dressur.

Arbeit an der Hand

Die Ausbildung des Pferdes gewichtslos an der Hand dient sowohl zu Vorbereitung des jungen Pferdes auf das reiten, zur Verfeinerung der Lektionen vom Boden aus und zum Training von älteren- oder Reha – Pferden.

Zirzensik

Die Gymnastik mit dem Pferd die in der Ausbildung viel mental im Pferd bewegt und das Vertrauen zwischen dem Pferd und Ausbilder vertieft. Zur Belohnung warten schöne Hingucker Lektionen wie: Kompliment, Plié, Liegen, Spanischer Schritt/ Trab, Steigen, Podestarbeit und vieles mehr!

Freiheitsdressur

Erarbeiten das das Pferd frei folgt und einstudierte Lektionen frei zu zeigen, ggf. auch auf dem blanken Pferderücken ohne Zaumzeug reitend gehorsam einfordern. Das große Vertrauensbildnis!

Geländetraining

Vom 1. Geländeausritt bis zur Bewältigung  von kleineren Hindernissen oder Herausforderungen wie Autobahnen, Eisenbahnen, Bäche, etc. Strassenüberquerungen. Kondition und Koordination stärken im Gelände.

Analyse des Gangbildes

Bei Problemen im Bewegungsapparat, Muskelproblemen, Blockaden kann man durch Ganganalyse in Zusammenarbeit mit hervorragenden Physiotherapeuten, Chiropraktikern an der Gesunderhaltung ihres Pferdes arbeiten.

Vorbereitung für Reitabzeichen / Abnahme von Reitabzeichen

Kurse zur Vorbereitung von Reitabzeichen und deren Abnahme.

Fahren vom Boden

Das gewöhnen des Pferdes an das Fahren vom Boden, mit langen Leinen hinter dem Pferd in den Grundgangarten Schritt und Trab zu lenken, Übergänge und ganze Parade. Ggf. auch das ziehen einer Schleppe als Vorbereitung zum einfahren.

Kappzaum longieren

Das Pferd am Kappzaum ins Gleichgewicht bringen, an Stellung und Biegung arbeiten und Maulschonend arbeiten. Über dieses Longieren kann man den Rücken des Pferdes zum schwingen bringen und am Gleichgewicht arbeiten.

Reiten im Damensattel

Das Reiten im Damensattel ist eine grosse Herausforderung an das Gleichgewicht und an die verfeinerte Hilfengebung.

Bodenarbeit/ Trail

Grundgehorsam vom Boden erarbeiten. Vom Führtraining bis zur Bodenarbeit mit Einbau von Trailhindernissen die Koordination von der eigenen Hilfengebung und der Bewegungskontrolle des Pferdes erarbeiten.

Vorbereitung zum Showpferd/ Turnierpferd

Das Pferd bestmöglich auf die Herausforderungen als Show -oder Turnierpferd vorzubereiten ohne das Pferd zu überfordern und damit auch meist sich selbst.

Prüferin auf ihrem WBO Turnier

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen